UPCOMING:

Angel in the house Glas/Videoobjekt & Konzert 

Samstag, 17.12.2022, 17-21h  SCHLOSS LUDWIGSTHAL Eisensteiner Str. 4, 94227 Lindberg

Konzert Marc Chouarain an der Christal baschet in der neoromanischen Kirche Herz Jesu um 19h

Video-/Glas-/Klanginstallation von und mit:

 

VANESSA HAFENBRÄDL – Video- und Lichtkunst 
ANNA McCARTHY – Soundcollage  https://www.instagram.com/ronnierrravenous/?hl=de
MARC CHOUARAIN – Musik.  https://www.instagram.com/marcchouarain/?hl=de

MYSTISCH MEDIALES  im Bayerischen Wald

Spannender lässt sich eine bewegte Familiengeschichte nicht erzählen, als durch die Kombination von traditioneller Glastechnik mit zeitgenössischen Klang- und Videoinstallationen. Die Künstlerin Vanessa Hafenbrädl hat sich auf Spurensuche in ihrer Familie begeben und kann über Generationen hinweg die Geschichten starker Frauen aus der Glasbläserfamilie Hafenbrädl in Ludwigsthal nachvollziehen.

Bei der Kunstinstallation in den Schlossräumlichkeiten lässt Vanessa Hafenbrädl Porträts von Frauen – angefangen bei Elisabeth Hafenbrädl Mitte des 19. Jahrhunderts bis hin zu ihrer eigenen Tochter – hinter Schleiern aus Licht und Glas erscheinen. Historische Gemälde, die durch Glaskörper projiziert und animiert werden, entfalten so neben aktuellen Videoportraits von Familienmitgliedern ihre ganz eigene Wirkung.

Das kombinierte Video/Glasobjekt „Angel in the House“ mit stimmungsvoller Soundcollage wird am 17.12.2022 von 17 Uhr bis 21 Uhr im Schloss Ludwigsthal zu sehen sein. Im Spiegelsaal sehen wir das Video/Spiegelobjekt „Grim white“, eine Neuinterpretation von Grimms „Schneewittchen“ . Die Arbeit hinterfragt die weiblichen Archetypen Neid, Schutzbedürftigkeit und Domestizität, und positioniert das Märchen in den zeitgenössischen Diskurs. Nebenbei auch „Schneewittchens“ Eltern waren Spiegelglasfabrikanten wie die Hafenbrädl ́s. Um 19 Uhr findet in der neoromanischen Kirche Herz Jesu bei Schloss Ludwigsthal ein Glasorgel Konzert statt. Das Publikum wird dabei eine Live Performance aus raumgebenden Lichtinstallationen im Zusammenspiel mit Klängen der „Cristal baschet“ erleben können. Die Glasorgel wird gespielt von Marc Chouarain, Filmmusikkomponist und Pianist aus Paris, der seltene Instrumente spielt und sammelt. Das über Generationen hinweg prägende Material „Glas“ zeigt sich hier in besonderer Weise auch als Klangkörper. Der sakrale Raum sowie die Schlossräumlichkeiten sind einerseits Teil der Familiengeschichte und stellen andererseits eine ausgewogene Projektionsfläche dar, die den Besuchern besondere akustische und visuelle Impulse geben kann.

Feiern im Alten Spital 

Anschließend geht es zum Ausklang weiter ins Alte Spital. Die Kulturbühne „Altes Spital“ ist das älteste Bauwerk der Stadt Viechtach und bereits 1432 belegt. Die Bühne in der ehemaligen Kapelle ist auf Grund der Akustik sehr beliebt und bietet Musik abseits des Mainstreams – somit also der perfekte Abschluss eines Abends. https://www.ollizilk.de

 

Übernachten und genießen in der Schnitzmühle 

Als außergewöhnlichen Übernachtungsort bietet sich das Adventure Camp Schnitzmühle an, das direkt am Schwarzen Regen im Bayerischen Wald liegt. Wer eher ruhig ankommen möchte und

neben Kunst und Kultur auch Kulinarisches aus thailändisch-bayerischer Küche genießen möchte, wird sich hier ebenso wohl fühlen wie Wanderer und Bayerwaldkulturgenießer. 

Übernachtet wird in Hacienda- und Lodge-Zimmern oder Tiny Houses und die Anreise mit der Bundesbahn sowie der charmanten Wald-Bahn bis zur Haltestelle „Schnitzmühle“ erleichtert den entspannten Einstieg ins mystisch-mediale Wochenende. 

Willkommen im perfekten Ambiente für ein Wohlfühlwochenende im Bayerischen Wald mit einer ausgewogenen Mischung zwischen Kunst, Klang und Kulinarik.

https://www.schnitzmuehle.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Videoinstallation Blutenburg  2/3/4 März 2023  

gesamter Innenhof der Blutenburg Pasing an der internationalen Jugendbibliothek

Vanessa Hafenbrädls Installation befasst sich mit der Romantik des Ortes und macht dieses erfahrbar durch eine Videoinstallation begleitet von einer dafür konzipierten Soundcollage von Anna McCarthy. Der Ort beginnt zu sprechen die vielen Geschichten und Sprachen die die Blutenburg beherbergt werden visualisiert und erklingen fragmenthaft. Der Blick in die Vergangenheit soll synästhetisch erlebbar werden durch eine dynamische Art der Wahrnehmung mit verschiedenen Stationen im Hof der Blutenburg. Der Besucher bleibt in Bewegung und nimmt den Genius Loci des Ortes poetisch wahr.

thumbnail.jpeg
thumbnail-2.jpeg

Filmzeit Kaufbeuren zeigt Videokunst im Stadtmuseum Kaufbeuren

15.9 - 16. Oktober 2022

Die BURONALE-Videokünstlerin 2022 heißt Vanessa Hafenbrädl.

Die bayerische Künstlerin lebt am Ammersee und ist international unterwegs. In Kaufbeuren war sie zuletzt mit WIRWIRWIR bei „Kaufbeuren leuchtet“ im November 2021 im Spitalhof zu sehen.

Diese eigens für Kaufbeuren produzierte Inszenierung erhält eine neue Bühne im musealen Raum. Vom 15. September bis zum Ende der filmzeit am 16. Oktober ist das Werk in angepasster Version im Stadtmuseum Kaufbeuren zu sehen. Die Ausstellung wird mit Veranstaltungen und Gesprächen zum Kunstwerk flankiert.

In der Arbeit kombiniert Vanessa Hafenbrädl historische Porträts mit aktuellen Filmaufnahmen Kaufbeurer Bürgern und bringt beide im weitesten Sinne in den Dialog.

https://filmzeit-festival.de/wettbewerbe/buronale

 

NEWS:

Fahnen/Videoobjekt bei EVI LICHTUNGEN internationale Lichtkunstbiennale Hildesheim

13. - 16.10.2022

https://evilichtungen.de

HI berührt Sültepark bei der Volksbank 

Ein großes filigranes Stück Stoff weht zwischen den Bäumen des Sülteparks im Wind. Auf ihm ist eine Videoprojektion erkennbar, während Stimmen durch den Wind surren. Die Videoarbeit »HI berührt« ist das Ergebnis von Hafenbrädls Recherche durch die Hildesheimer Geschichte: auf ihrer Suche »zwischen den Zeilen« trifft sie auf normfreie Frauenpersönlichkeiten. Die Arbeit ist frei von willkürlichen Kategorisierungen wie Herkunft, Geschlecht oder Spezie und trifft auch keine spezifisch gynozentrische Aussage. Vielmehr erreicht die Künstlerin so das Unterbewusstsein der Besucher:innen, wo Vielschichtigkeit herrscht und keine Geschlechterrollen existieren. 

Der nach einer vermutlich schon vorchristlich genutzten Quelle — der »Sülte« — benannte Park war bis ins 19. Jahrhundert Teil einer Klosteranlage und diente der Wasserversorgung der Stadt. Nach der Zerstörung des Klosters wurde 1849 auf dem Gelände eine psychiatrische Anstalt erbaut; sie war eine der größten und angesehensten ihrer Zeit. Während des Zweiten Weltkriegs wurde sie in ein Lazarett umfunktioniert und stand seitdem schließlich Jahrzehnte lang leer. Nun steht die Fläche den Hildesheimer:innen als kleine Parkanlage inmitten der Stadt zur Verfügung. 

 

Fahnen/Videoobjekt SOG berührt Schongau  18. - 20.11.2022

Wir teilen uns den Wind mit dem fliegenden Stoff und fühlen uns berührt.

Eine Verbindung von Nani Weixler´s Textilkunst und Vanessa Hafenbrädl´s Videokunst. Hauchdünne Stoffe stehen großformatig in Weixlers Gunst. https://www.peterpich.de/Weixler/ Schauspiel: Anna McCarthy Fahnenkunstobjekte: Nani Weixler Idee und Videotechnik: Vanessa Hafenbrädl

 

 

 

 

 

 

 

Videokunst für Duoambile 

METAMORPHOSIS Ein multimediales Flowkonzert

KUNSTKRAFTWERK LEIPZIG  22.11. / MUSIKBRAUEREI BERLIN  24.11.2022 /TONALISAAL HAMBURG 29.11.2022 und 

Mit zeitgenössischen Neu-Kompositionen und einem Arrangement der bekannten Enigma-Variationen von Edward Elgar widmet sich das Duo Amabile der Transformation in Musik und deren Veränderungspotenzial. Gemeinsam mit der internationalen Videokünstlerin Vanessa Hafenbrädl entsteht ein audiovisuelles Konzert, das Schwellenzustände zelebriert. Durch ihren außergewöhnlichen Stil durch Glas hindurch zu projizieren, bricht Hafenbrädls Kunst mit gängigen Normen und macht den Zustand des Zwischen allumfassend spürbar.

METAMORPHOSIS möchte den Vorgang des Umbruchs und des Neuanfangs verlangsamen und heranzoomen. Da, wo sich Schatten in Licht umwandelt und man kurz zwischen zwei Schritten in der Luft schwebt. Da ist der Kippmoment, indem alle Sinne geschärft sind und die Metamorphose hautnah zu spüren ist.

duoo.jpg

Scholle Lichtspaziergang  Mai 2022 

Ort: Künstlerhaus und Garten Gasteiger – Holzhausen am Ammersee

Format: mobiles Videomapping und Video/Glasobjekt 

 

Lichtspaziergang und Hörspiel von Vanessa Hafenbrädl und Anna McCarthy zu experimentellen Stationen im Künstlerhaus und Garten Gasteiger.

Anna Gasteiger, Clara Ewald, Walter Georgi, Adolf Münzer, Fritz Erler, Eduard Thöny, Erich Erler, Matthias Gasteiger, Paul Neu Kurt Kühn, Reinhold Max Eichler, Leopold Turm, Franz Siegele, Wina Georgis, Franz Wilhelm Voigt, Eduard von Sezam…

Rund 50 Künstler und Künstlerinnen haben seit 1890 in der Künstlerkolonie Holzhausen am Ammersee gelebt und gearbeitet.

Der Beginn einer Aura der Kunst am Ammersse Westufer. 

Es entsteht ein kontroverses, poetisches Zeitzeugnis das im Laufe der Arbeit einen Bezug auf das Jetzt nimmt.  Die Arbeit beleuchtet die Aura der Vergangenheit auf der sich heute Gemeinden und Immobilienexposees berufen. Heutige Realität ist, dass es als Künstler schwer geworden ist diesen Spirit zu nutzen und zu befüllen. Eine Übermacht des Bodenpreises hält Künstler fern.

Hafenbrädl projiziert Portraits von Mitgliedern der Holzhausener Künstlerkolonie auf rohes optisches und mundgeblasenes Glas. Dadurch bricht und verzerrt sie unsere Wahrnehmung. Im weitesten Sinne erwachen die Künstler zu Leben. Ziel ist es den Genius Loci des Ortes spürbar zu machen.

Anna McCarthy erstellt ein kontroverses Hörspiel.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Presse:

https://www.merkur.de/lokales/landsberg-kreisbote/vanessa-hafenbraedls-videomapping-am-kuenstlerhaus- gasteiger-91559948.html

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/landkreis-landsberg-utting-kreiskulturtage-holzhausen- vanessa-hafenbraedl-1.5589252

Artist in residency Medienfrische Bschlabbs Juni 2022

 

https://medienfrische.com

Treffpunkt des Ungewöhnlichen. Bei der medienfrische treten Menschen aus scheinbar gegensätzlichen Welten miteinander in Kontakt und entwickeln gemeinsam neue Ideen. Dadurch entsteht ein besonderes Moment des Austausches: zwischen Kunst und Landschaft, zwischen Neuem und Traditionellem, und nicht zuletzt auch zwischen Menschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunst fährt auf Sicht Juni 2022

Videomapping kreative Zwischennutzung eines Bürogebäudes in Herrsching am Ammersee

https://dkade.de

 

 

Kunstverein Murnau Ausstellungsbeteiligung bei "neu gedacht" Juni 2022

 

https://www.kunstverein-murnau.de/ausstellungen-2022/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Süddeutsche Zeitung über der Beitrag der "Freien Kunstanstalt" Dießen zum "womansday" März 2022 :

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/diessen-feminismus-freie-kunstanstalt-frauentag-1.5544661

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobiles Videomapping

August 2021

Erste Versuche eines mobilen Videomappings in den gläsernen Gärten des Glasmuseum Frauenau.

Mobil für 2,5 Stunden bei einer Lichtleistung von 1000 ANSI Lumen.

Daraus entwickele ich ein Format für Lichtspaziergänge. 

Der Betrachter in Bewegung, kein vorhersehbares Seeerlebnis! Seid gespannt....

Fotos Michal Poustka

 

IMG_2494.JPG
IMG_2493.JPG

 

 

BR Bericht "Familiengeschichte in Glas" Interdisziplinärer Glaskurs Bildwerk Frauenau 

Lichtkünstlerin Vanessa Hafenbrädl erzählt die dramatische Geschichte einer Vorfahrin mit ungewöhnlichen Projektionen durch historisches Glas. Eine kreative Entdeckungsreise in ihre eigene und in die Geschichte der Glasherstellung im Bayerischen Wald.

https://www.br.de/mediathek/video/kunstprojekt-familiengeschichte-in-glas-av:6124a4bf5060630007465656

 

IMG_2202.heic
IMG_2180.heic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bright Festival / Kunstkrafwerk Leipzig October 2021

Digital Art. Lighting Design. Electronic Music.

Inspired by the new trends in digital innovation and technologies, the program will include immersive art exhibitions, interactive & light installations, augmented & virtual reality experiences, audio-visual shows and live sets performed by international artists.

https://connect.brightfestival.com/artists2021/

360° Videomapping

 

MA_Bright2021_room-1-19.jpg
BFC21_Machineallee-full_butch_andre-187.jpg

Rathaus Pasing September 2021

Videomapping "Er wars"

Ainpet, Gberpet und Firpet. Sie sind die 3 "Beten" von Leutstetten.

Wunderwirkende Frauen, die im Gebiet des Leutstettener Mooses an der Würm ihren Wirkunsraum hatten.

In früherer Zeit, als es im Moos um das Mühltal, insbesondere Nachts, sehr unheimlich zuging, sollen die drei Frauen manchem Wanderer begegnet sein.

 

Kategorien wie Geschlecht, Spezie und Herkunft werden ästhetisch aufgelöst.

Die Bedeutungslosigkeit von vermeintlich hilfreicher Klassifikation wird spürbar.

Die Aufnahmen sind alle ohne Compositing im Nachhinein entstanden.

Es entstehen mystische, magische Bilder die durch ihre Unkünstlichkeit bestechen. Ein Abtauchen in Parallelrealitäten die nur symbolisch die Realität widerspiegeln und eine klare Zweischneidigkeit beinhalten ist möglich.

 

Musik: The Notwist 

 

IMG_3933.heic
IMG_3897.heic
IMG_3948.heic

Gemeinschaftsarbeit mit Fotograf Yorck Dertinger / Bahnhof Schondorf Oktober 2021

Mise en abyme - Der Spiegel im Spiegel

„Aus all den Spiegelbildern, tönt das Echo der Frage: Wer bin ich im Spiegel meiner Rede, im Spiegel der Bilder, die ich mir und anderen von mir mache?“ Zitat Hart Nibbrig

Bilder: Yorck Dertiger

 

thumbnail-3.jpeg
thumbnail-5.jpeg
thumbnail-7.jpeg

Kaufbeuren leuchtet / Kunsthaus Kaufbeuren November 2021

Videomapping/ „Kaufbeuren - WIRWIRWIR“

Hafenbrädl recherchiert intensiv zum Genius Loci der Stadt Kaufbeuren. 

 

Es ist eine Kunst, aus Fremdheit, Bekanntheit und aus Differenz eine gemeinsame Ebene aufzubauen. Das Thema Begegnungen weckt bei jedem Betrachter Assoziationen, Erinnerungen an Selbst-Erlebtes und spricht uns an. Die Licht- und Videokünstlerin Vanessa Hafenbrädl will in ihrem Kunstwerk „Kaufbeuren - WIRWIRWIR“ der menschlichen Gemeinschaft nachspüren und gleichzeitig Begegnungen mit Kaufbeurer Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart ermöglichen.

 

Hafenbrädl verwendet Glas und Videomapping um den Ihrer Arbeit charakteristischen „in camera“ Effekt zu erschaffen. Sie projiziert historische Portraits und aktuelle Filmaufnahmen von Kaufbeurern auf rohes optisches und mundgeblasenes Glas. Dadurch bricht und verzerrt sie unsere Wahrnehmung. Im weitesten Sinne erwachen die historischen Persönlichkeiten zu Leben. Ziel ist es den Genius Loci des Ortes spürbar zu machen.

Projiziert wird das Kunstwerk auf die Fassade des Kunsthaus Kaufbeuren am Spitalhof und auf eine hauchdünne Fahne der Textilkünstlerin Nani Weixler. Wir hören eine Soundcollage der Münchener Performance-Künstlerin Anna McCarthy.

 

683A9131.jpg
683A9371.jpg

Sendlinger Orgelnacht / Himmelfahrtskirche München-Sendling Oktober 2021

 

orgelnacht 4.jpg

Transformationen – Gruppenausstellung im Cohaus Kloster Schlehdorf  Juli 2021  

Videoinstallation zur Eröffnung der Ausstellung

Schwesternkapelle

Videoinstallation, Video/Glasobjekt

Hafenbrädl verwendet Glas und Videomapping um den Ihrer Arbeit charakteristischen „in camera“ Effekt zu erschaffen. Sie projiziert Bilder der Schwesternkapelle auf das rohe optische Glas. Dadurch bricht und verzerrt sie unsere Wahrnehmung auf ästhetische Art und Weise. Wir finden uns wieder in einer Ausdehnung die gleichzeitig eine Begrenzung ist. Die Ausdehnung ist auch ein Abgrund, da dieser unendlich sein kann, ohne sichtbare Grenze, die einzige Begrenzung ist das Medium selbst.

Wir hören den Klang der Cristal Baschet ein Instrument aus Glas welches zur atmosphärischen traumhaften Empfindung beiträgt.

 

https://cohaus-schlehdorf.de/veranstaltungen/transformationen-gruppenausstellung-im-cohaus-kloster-schlehdorf/

Fotos: Yorck Dertinger

IMG_2047.HEIC
V_Hafenbraedl_YD_12.jpg
V_Hafenbraedl_YD_10.jpg
V_Hafenbraedl_YD_05.jpg
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon