NEWS:

Scholle Lichtspaziergang  Mai 2022 

Ort: Künstlerhaus und Garten Gasteiger – Holzhausen am Ammersee

Format: mobiles Videomapping und Video/Glasobjekt 

 

Lichtspaziergang und Hörspiel von Vanessa Hafenbrädl und Anna McCarthy zu experimentellen Stationen im Künstlerhaus und Garten Gasteiger.

Anna Gasteiger, Clara Ewald, Walter Georgi, Adolf Münzer, Fritz Erler, Eduard Thöny, Erich Erler, Matthias Gasteiger, Paul Neu Kurt Kühn, Reinhold Max Eichler, Leopold Turm, Franz Siegele, Wina Georgis, Franz Wilhelm Voigt, Eduard von Sezam…

Rund 50 Künstler und Künstlerinnen haben seit 1890 in der Künstlerkolonie Holzhausen am Ammersee gelebt und gearbeitet.

Der Beginn einer Aura der Kunst am Ammersse Westufer. 

Es entsteht ein kontroverses, poetisches Zeitzeugnis das im Laufe der Arbeit einen Bezug auf das Jetzt nimmt.  Die Arbeit beleuchtet die Aura der Vergangenheit auf der sich heute Gemeinden und Immobilienexposees berufen. Heutige Realität ist, dass es als Künstler schwer geworden ist diesen Spirit zu nutzen und zu befüllen. Eine Übermacht des Bodenpreises hält Künstler fern.

Hafenbrädl projiziert Portraits von Mitgliedern der Holzhausener Künstlerkolonie auf rohes optisches und mundgeblasenes Glas. Dadurch bricht und verzerrt sie unsere Wahrnehmung. Im weitesten Sinne erwachen die Künstler zu Leben. Ziel ist es den Genius Loci des Ortes spürbar zu machen.

Anna McCarthy erstellt ein kontroverses Hörspiel.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Presse:

https://www.merkur.de/lokales/landsberg-kreisbote/vanessa-hafenbraedls-videomapping-am-kuenstlerhaus- gasteiger-91559948.html

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/landkreis-landsberg-utting-kreiskulturtage-holzhausen- vanessa-hafenbraedl-1.5589252

Artist in residency Medienfrische Bschlabbs Juni 2022

 

https://medienfrische.com

Treffpunkt des Ungewöhnlichen. Bei der medienfrische treten Menschen aus scheinbar gegensätzlichen Welten miteinander in Kontakt und entwickeln gemeinsam neue Ideen. Dadurch entsteht ein besonderes Moment des Austausches: zwischen Kunst und Landschaft, zwischen Neuem und Traditionellem, und nicht zuletzt auch zwischen Menschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunst fährt auf Sicht Juni 2022

Videomapping kreative Zwischennutzung eines Bürogebäudes in Herrsching am Ammersee

https://dkade.de

 

 

 

Kunstverein Murnau Ausstellungsbeteiligung bei "neu gedacht" Juni 2022

 

https://www.kunstverein-murnau.de/ausstellungen-2022/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Süddeutsche Zeitung über der Beitrag der "Freien Kunstanstalt" Dießen zum "womansday" März 2022 :

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/diessen-feminismus-freie-kunstanstalt-frauentag-1.5544661

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobiles Videomapping

August 2021

Erste Versuche eines mobilen Videomappings in den gläsernen Gärten des Glasmuseum Frauenau.

Mobil für 2,5 Stunden bei einer Lichtleistung von 1000 ANSI Lumen.

Daraus entwickele ich ein Format für Lichtspaziergänge. 

Der Betrachter in Bewegung, kein vorhersehbares Seeerlebnis! Seid gespannt....

Fotos Michal Poustka

 

IMG_2494.JPG
IMG_2493.JPG
IMG_2643.heic
IMG_2374.heic
IMG_2381.heic

 

 

BR Bericht "Familiengeschichte in Glas" Interdisziplinärer Glaskurs Bildwerk Frauenau 

Lichtkünstlerin Vanessa Hafenbrädl erzählt die dramatische Geschichte einer Vorfahrin mit ungewöhnlichen Projektionen durch historisches Glas. Eine kreative Entdeckungsreise in ihre eigene und in die Geschichte der Glasherstellung im Bayerischen Wald.

https://www.br.de/mediathek/video/kunstprojekt-familiengeschichte-in-glas-av:6124a4bf5060630007465656

 

IMG_2202.heic
IMG_2180.heic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bright Festival / Kunstkrafwerk Leipzig October 2021

Digital Art. Lighting Design. Electronic Music.

Inspired by the new trends in digital innovation and technologies, the program will include immersive art exhibitions, interactive & light installations, augmented & virtual reality experiences, audio-visual shows and live sets performed by international artists.

https://connect.brightfestival.com/artists2021/

360° Videomapping

 

MA_Bright2021_room-1-19.jpg
BFC21_Machineallee-full_butch_andre-187.jpg

Rathaus Pasing September 2021

Videomapping "Er wars"

Ainpet, Gberpet und Firpet. Sie sind die 3 "Beten" von Leutstetten.

Wunderwirkende Frauen, die im Gebiet des Leutstettener Mooses an der Würm ihren Wirkunsraum hatten.

In früherer Zeit, als es im Moos um das Mühltal, insbesondere Nachts, sehr unheimlich zuging, sollen die drei Frauen manchem Wanderer begegnet sein.

 

Kategorien wie Geschlecht, Spezie und Herkunft werden ästhetisch aufgelöst.

Die Bedeutungslosigkeit von vermeintlich hilfreicher Klassifikation wird spürbar.

Die Aufnahmen sind alle ohne Compositing im Nachhinein entstanden.

Es entstehen mystische, magische Bilder die durch ihre Unkünstlichkeit bestechen. Ein Abtauchen in Parallelrealitäten die nur symbolisch die Realität widerspiegeln und eine klare Zweischneidigkeit beinhalten ist möglich.

 

Musik: The Notwist 

 

IMG_3933.heic
IMG_3897.heic
IMG_3948.heic

Gemeinschaftsarbeit mit Fotograf Yorck Dertinger / Bahnhof Schondorf Oktober 2021

Mise en abyme - Der Spiegel im Spiegel

„Aus all den Spiegelbildern, tönt das Echo der Frage: Wer bin ich im Spiegel meiner Rede, im Spiegel der Bilder, die ich mir und anderen von mir mache?“ Zitat Hart Nibbrig

Bilder: Yorck Dertiger

 

thumbnail-3.jpeg
thumbnail-5.jpeg
thumbnail-7.jpeg

Kaufbeuren leuchtet / Kunsthaus Kaufbeuren November 2021

Videomapping/ „Kaufbeuren - WIRWIRWIR“

Hafenbrädl recherchiert intensiv zum Genius Loci der Stadt Kaufbeuren. 

 

Es ist eine Kunst, aus Fremdheit, Bekanntheit und aus Differenz eine gemeinsame Ebene aufzubauen. Das Thema Begegnungen weckt bei jedem Betrachter Assoziationen, Erinnerungen an Selbst-Erlebtes und spricht uns an. Die Licht- und Videokünstlerin Vanessa Hafenbrädl will in ihrem Kunstwerk „Kaufbeuren - WIRWIRWIR“ der menschlichen Gemeinschaft nachspüren und gleichzeitig Begegnungen mit Kaufbeurer Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart ermöglichen.

 

Hafenbrädl verwendet Glas und Videomapping um den Ihrer Arbeit charakteristischen „in camera“ Effekt zu erschaffen. Sie projiziert historische Portraits und aktuelle Filmaufnahmen von Kaufbeurern auf rohes optisches und mundgeblasenes Glas. Dadurch bricht und verzerrt sie unsere Wahrnehmung. Im weitesten Sinne erwachen die historischen Persönlichkeiten zu Leben. Ziel ist es den Genius Loci des Ortes spürbar zu machen.

Projiziert wird das Kunstwerk auf die Fassade des Kunsthaus Kaufbeuren am Spitalhof und auf eine hauchdünne Fahne der Textilkünstlerin Nani Weixler. Wir hören eine Soundcollage der Münchener Performance-Künstlerin Anna McCarthy.

 

Spitalhof Video.jpg
683A9131.jpg
683A9371.jpg

Sendlinger Orgelnacht / Himmelfahrtskirche München-Sendling Oktober 2021

 

orgelnacht 4.jpg

Transformationen – Gruppenausstellung im Cohaus Kloster Schlehdorf  Juli 2021  

Videoinstallation zur Eröffnung der Ausstellung

Schwesternkapelle

Videoinstallation, Video/Glasobjekt

Hafenbrädl verwendet Glas und Videomapping um den Ihrer Arbeit charakteristischen „in camera“ Effekt zu erschaffen. Sie projiziert Bilder der Schwesternkapelle auf das rohe optische Glas. Dadurch bricht und verzerrt sie unsere Wahrnehmung auf ästhetische Art und Weise. Wir finden uns wieder in einer Ausdehnung die gleichzeitig eine Begrenzung ist. Die Ausdehnung ist auch ein Abgrund, da dieser unendlich sein kann, ohne sichtbare Grenze, die einzige Begrenzung ist das Medium selbst.

Wir hören den Klang der Cristal Baschet ein Instrument aus Glas welches zur atmosphärischen traumhaften Empfindung beiträgt.

 

https://cohaus-schlehdorf.de/veranstaltungen/transformationen-gruppenausstellung-im-cohaus-kloster-schlehdorf/

Fotos: Yorck Dertinger

IMG_2047.HEIC
V_Hafenbraedl_YD_12.jpg
V_Hafenbraedl_YD_10.jpg
V_Hafenbraedl_YD_05.jpg

UPCOMING:

 

5. Filmzeit zeigt Videokunst im Stadtmuseum Kaufbeuren

15.9 - 16. Oktober 2022

Die BURONALE-Videokünstlerin 2022 heißt Vanessa Hafenbrädl.

Die bayerische Künstlerin lebt am Ammersee und ist international unterwegs. In Kaufbeuren war sie zuletzt mit WIRWIRWIR bei „Kaufbeuren leuchtet“ im November 2021 im Spitalhof zu sehen.

Diese eigens für Kaufbeuren produzierte Inszenierung erhält eine neue Bühne im musealen Raum. Vom 15. September bis zum Ende der filmzeit am 16. Oktober ist das Werk in angepasster Version im Stadtmuseum Kaufbeuren zu sehen. Die Ausstellung wird mit Veranstaltungen und Gesprächen zum Kunstwerk flankiert.

In der Arbeit kombiniert Vanessa Hafenbrädl historische Porträts mit aktuellen Filmaufnahmen Kaufbeurer Bürgern und bringt beide im weitesten Sinne in den Dialog.

https://filmzeit-festival.de/wettbewerbe/buronale

 

Fahnen/Videoobjekt EVI LICHTUNGEN Hildesheim

27. - 30. Januar 2022 Verschoben auf 13. - 16.10.2022

Internationale Licht Kunst Biennale in Hildesheim

 

https://evilichtungen.de/ausstellung/

HI Fahne schräg.jpg
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon